Voller Erfolg: VorSAFe-Plus hat intelligentes Fahrzeug-Sicherheitssystem für zukünftige automatisierte Fahrzeuge entwickelt

Bei der Abschlusspr?sentation im CARISSMA der Technischen 2024欧洲杯开户_欧洲杯APP下载-投注|官网 Ingolstadt stellten die Wissenschaftler ihre Ergebnisse den Projekttr?gern und hochrangigen Vertretern aus der Industrie vor.

Projektabschluss in gro?er Runde (Foto: THI).

Am Ende stand eine Premiere: Erstmals pr?sentierte das Forscherteam ein System zur vorausschauenden Aktivierung von Airbags inklusive einer Darstellung der kompletten Systemkette in Echtzeit. Zum Einsatz kam eine radarbasierte Fahrzeugerkennung, die den Mikro-Doppler-Effekt nutzt. Diese erm?glicht auf Basis einer Worst-Case-Absch?tzung eines Fahrdynamikmodells die Vorhersage der Unvermeidbarkeit einer Kollision und der zu erwartenden Unfallschwere.

Ziel des Forschungsprojekts war die Entwicklung eines umfassenden Sicherheitssystems für hochautomatisierte Fahrzeuge. Dazu wurde ein innovatives Umfeldsensorsystem entwickelt, dass auch kurz vor einer Kollision exakte Daten über andere Verkehrsteilnehmer liefern und eine Pre-Crash-Situation sicher erkennen kann, insbesondere auch bei schlechten Licht- und Witterungsverh?ltnissen. Die hinterlegten Pre-Crash-Algorithmen prognostizieren das Risiko für die Insassen und entscheiden über den Einsatz von Sicherheitsma?nahmen zur Unfallvermeidung und Unfallfolgenminderung. Untersucht wurden die M?glichkeiten aktiver Lenk- und Bremseingriffe mit einer Regelung bis an die physikalischen Grenzen, aber auch neuartige, intelligente Airbagsysteme, die bereits wenige Augenblicke vor der Kollision gezündet und w?hrend der Kollision für die optimale Rückhaltewirkung geregelt werden k?nnen. Um die Systeme auch für den Einsatz auf ?ffentlichen Stra?en robust zu machen, wurden sie vorab in der Indoor-Regen- und Nebelanlage von C-ISAFE abgesichert und getestet.

Mit den Versuchstr?gern aus VorSAFe-Plus erweiterte die THI die bestehenden Versuchsanlagen von CARISSMA, dem Forschungs- und Testzentrum für Fahrzeugsicherheit. Die Versuchstr?ger bildeten dabei die technische Basis für ein mobiles Innovationslabor für automatisiertes Fahren.

Zu den Projektpartnern z?hlten neben C-ISAFE die Global Player der bayerischen Automobilindustrie BMW, Continental Automotive Technologies (Regensburg), Continental Automotive Distance Control Systems (Lindau) sowie AKKODIS. Erg?nzt wurde das Konsortium durch die ANavS GmbH, ein Münchner Start-up-Unternehmen, das sich auf hochgenaue Positionsbestimmung und Umgebungserfassung spezialisiert hat. Weitere assoziierte Partner über die Grenzen Bayerns hinaus waren das Allianzzentrum für Technik (AZT) und das Nieders?chsische Forschungszentrum (NFF). Professor Christian Birkner, Experte für Fahrzeugsysteme und deren Regelung, leitete das Projekt zusammen mit Professor Thomas Brandmeier, Leiter von C-ISAFE, und Professor Lothar Wech.

Kontakt

Bitte kontaktieren Sie die Pressestelle der 2024欧洲杯开户_欧洲杯APP下载-投注|官网 unter E-Mail:

presse@thi.de

 

Pressesprecherin
Simone Ketterl, M. A.
Tel.: +49 841 9348-2135
Raum: D019
E-Mail: