Tag der digitalen Lehre 2024

Herzlich willkommen auf der Event-Seite zum Tag der digitalen Lehre, der am Mittwoch, den 12.06.2024 zum achten Mal veranstaltet wird.

In diesem Jahr findet die Veranstaltung wieder auf dem Campus Ingolstadt statt und wird vom Projektteam THISuccessAI durchgeführt.

Thematisch liegt der Fokus dieses Mal auf den Themen Inklusion und Barrierefreiheit. 

Vielen Dank für Ihr Interesse!

Agenda

Begrü?ung

9:00 - 9:10 Begrü?ung

Die Hochschulleitung begrü?t die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum Tag der digitalen Lehre, der dieses Jahr ganz im Zeichen von Inklusion und Barrierefreiheit steht.

Ort: G117

Keynotes

9:10 - 10:10 Wie kann eine gendersensible Lehre in MINT-Studieng?ngen gelingen?

Die geringen Frauenanteile in vielen MINT-Studieng?ngen zeigen sehr deutlich, dass beim Thema gleichberechtigte Teilhabe noch Handlungsbedarf besteht. Neben fehlenden Rollenvorbildern und geschlechterstereotypen Denkweisen spielen die historisch gewachsenen Fachkulturen für die Unterrepr?sentanz von Frauen in vielen MINT-Studieng?ngen eine entscheidende Rolle. Auch die Lehre wird durch diese Fachkulturen gepr?gt. Es hat sich gezeigt, dass unter dem Gesichtspunkt der Gendergerechtigkeit aktivierende und partizipative Lehr-Lernformate rein frontalen Vermittlungsverfahren vorzuziehen sind. Die ausgew?hlten Methoden müssen darüber hinaus zur Vermittlung naturwissenschaftlicher oder technischer Inhalte geeignet sein. Methoden wie Inverted Classroom, JiTT (Just in Time Teaching) oder Peer Instruction berücksichtigen die Heterogenit?t von Lerngruppen, f?rdern ein realistisches fachbezogenes Selbstkonzept und wirken stereotypen Zuschreibungen entgegen. Gleichzeitig f?rdern diese Methoden ein tiefergehendes qualitatives Verst?ndnis naturwissenschaftlicher und technischer Zusammenh?nge und bieten Lehrenden eine M?glichkeit, Lernschwierigkeiten zu erkennen. Diese Methoden sind daher sowohl in der Pr?senzlehre als auch im blended learning besonders geeignet, MINT-Lehrveranstaltungen genderund diversit?tssensibler zu gestalten.

Ort: tbd

Referentin: Dr. Beate Curdes, Universit?t Oldenburg - digital 

10:10 - 10:40 Digitale Barrierefreiheit in der Hochschullehre: Empfehlungen für die Praxis

Die Gestaltung von barrierearmen Interaktionen gewinnt im Kontext der Mensch-Computer-Interaktion zunehmend an Bedeutung. Der Impulsvortrag betont die fundamentale Bedeutung digitaler Barrierefreiheit als Schlüsselelement für die Realisierung einer inklusiven und gerechten Bildungslandschaft. Der gleichberechtigte Zugang zu Bildungsressourcen und -aktivit?ten für alle Studierenden, unabh?ngig von individuellen Bedürfnissen und F?higkeiten, ist eine wesentliche Voraussetzung für die Wertsch?tzung der Diversit?t innerhalb der Studierendenschaft. Durch die Fokussierung auf praxisnahe Empfehlungen und Strategien bietet der Vortrag Lehrenden konkrete Handlungsans?tze, um Lehrmaterialien und digitale Lernumgebungen so zu adaptieren, dass sie universell zug?nglich und nutzbar werden. Im Fokus steht dabei eine ressourcenschonende und bedarfsorientierte Optimierung von digitalen Unterrichtsmaterialien, um für ein optimales Kosten-Nutzen-Verh?ltnis zu sorgen. Hierbei wird besonderer Wert auf die Anpassung von Inhalten gelegt, um unterschiedliche Lernbedürfnisse und -pr?ferenzen zu berücksichtigen, und somit ein umfassendes Lernerlebnis für jeden Studierenden zu gew?hrleisten.

 

Ort: G117

Referent: Prof. Dr. Simon Nestler (THI)

Projektvorstellungen

11:00 - 11:30 HAnS - das intelligente Hochschul-Assistenz-System

Lehrvideos werden mit dem Hochschul-Assistenz-System HAnS interaktiv. An dem Verbundprojekt arbeiten über 40 Personen an acht 2024欧洲杯开户_欧洲杯APP下载-投注|官网n und drei Institute.

Das System erstellt automatisch Untertitel, extrahiert Themen und wird perspektivische ?bungsaufgaben generieren k?nnen.

Die Interaktion erfolgt über einen Chatbot, der Vorlesungen auch Zusammenfassen kann.

Wir stellen den aktuellen Entwicklungstand vor und diskutieren m?gliche Erweiterungen für ein Inklusives Miteinander.

N?here Informationen zum Projekt: www.thi.de/forschung/aimotion/researchaimotion/forschungsprojekte/hochschulassistenzsystem-hans/

Referent: Prof. Dr. Munir Georges

Ort: G117

11:30 - 11:50 THISuccessAI - Studienerfolg durch KI-gestützte Lernpfade

Im Projekt THISuccessAI werden durch die Nutzung von KI und Learning Analytics individualisierte Lernpfade entwickelt, um die Lernerfahrung und -erfolg der Studierenden zu verbessern. 

Entdecken Sie, wie KI-gesteuerte Tools und digitale "Learning Nuggets" die Hochschullehre erg?nzen k?nnen. 

Erfahren Sie in einem kurzen Sneak Preview au?erdem, was Sie in den Projekt-Workshops am Nachmittag erwartet.

Referenten: Mitarbeiter THISuccessAI

Ort: G117

Verleihung der Studierendenpreise der Lehre

11:50 - 12:20 Verleihung der Studierendenpreise der Lehre

Auch in diesem Jahr werden von der THI-Studierendenvertretung wieder die "Studierendenpreise der Lehre" an besonders engagierte Dozierende verliehen.

Ort: G117

#Track 1 Visuelle Gestaltung der Lehre

13:15 - 14:45 Workshop ?Kompetente Live-Online-Pr?sentationen und effiziente Videoproduktion

Erfolgreiche Lehre wird durch digitale Angebote, besonders Videos und live Online-Vorlesungen unterstützt. Obwohl bei Videos wissenschaftlich fundierte Erkenntnisse über lernf?rderliches Design existieren, wurden diese bisher kaum auf Online-Vorlesungen übertragen. 

Mithilfe freier Software aus dem (Gamer-)Streaming-Bereich ist es Lehrenden m?glich, lernf?rderliche Gestaltungsprinzipien bereits w?hrend der Aufnahme eines Videos einfach umzusetzen. Anstelle des klassischen Folienvortrags k?nnen Inhalte live eingeblendet werden. Die Dozierenden k?nnen direkt mit den Inhalten interagieren und sind sozial und emotional pr?sent. Dieses abwechslungsreiche und pers?nliche Format kann auch auf eine live Online-Veranstaltung angewendet werden und m?glicherweise zu mehr Aufmerksamkeit und Engagement führen.

Die Attraktivit?t und Qualit?t der Live-Online-Lehre kann dadurch zunehmen, die Zufriedenheit und der Lernerfolg der Studierenden kann steigen. Gleichzeitig sparen sich die Dozierenden viel Zeit bei der Erstellung von Videos, da aufwendiges Schneiden und Editieren entfallen. Ebenso sind sie nicht auf teure Ausrüstung oder die Unterstützung anderer Personen angewiesen. Die Studierenden profitieren dabei zus?tzlich auf sozialer und emotionaler Ebene.

In diesem Workshop werden zun?chst die verschiedenen lernf?rderlichen Gestaltungsprinzipien mithilfe von Beispielen erl?utert. Die Teilnehmenden werden angeleitet, die Software OBS einzusetzen, um damit Online-Veranstaltungen oder Lehrvideos gestalten zu k?nnen (eigene Laptops mit einer vorinstallierten Version von OBS sind notwendig, um direkt zu experimentieren). Bei OBS handelt es sich nicht um ein Programm, um bereits aufgenommene Videos zu schneiden und mit zus?tzlichen Effekten zu versehen, sondern um eine Software für Videoaufnahmen und Livestreaming. Sie erm?glicht es Nutzern, Bildschirmaufnahmen, Kameravideos und andere Medienquellen zu erfassen, zu mischen und nahtlos zwischen verschiedenen Szenen zu wechseln, um professionelle Live-?bertragungen und Aufzeichnungen zu erstellen.

Referent: Prof. Dr. Robert Kellner (TH Rosenheim)

Ort: G112

15:00 - 16:30 Workshop Barrierefreiheit in Aktion: Praktische ?berarbeitung von Lehrmaterialien unter Verwendung eines Screenreaders

In diesem Workshop erlernen Lehrende sowohl die theoretischen Grundlagen als auch in die praktische Anwendung digitaler Barrierefreiheit. Ein wesentliches Ziel ist es, den Teilnehmenden zu vermitteln, wie sie ihre bestehenden Lehrmaterialien kritisch überarbeiten und diese gem?? den anerkannten Standards der Barrierefreiheit gestalten k?nnen. Ein zentraler Aspekt dieser praktischen Anwendung ist die Einführung in die Nutzung von Screenreadern, was jedoch lediglich als ein Einstiegspunkt dient, um die inklusive Gestaltung von Lehrmaterialien umfassender zu betrachten und die vielf?ltigen Hürden für Menschen mit Behinderungen greifbarer zu machen. Der interaktive Charakter des Workshops f?rdert ein tiefgreifendes Verst?ndnis für die Notwendigkeit, Lehrmaterialien aus einer inklusiven Perspektive zu betrachten. Durch die hands-on Erfahrung gewinnen Lehrende nicht nur Einblick in die technischen Aspekte der Barrierefreiheit, sondern entwickeln auch ein Bewusstsein für die allt?glichen Herausforderungen, mit denen Menschen mit Behinderungen konfrontiert sind. Ziel ist es, eine Kultur der Inklusion im Bildungsbereich zu f?rdern, in der Lehrende bef?higt werden, proaktiv und selbstst?ndig die Zug?nglichkeit ihrer Lehrmaterialien zu evaluieren und zu verbessern.

Referent: Prof. Dr. Simon Nestler (THI)

Ort: G112

#Track 2 THISuccessAI

13:15 - 14:45 THISuccessAI - Tool-Training

Entscheiden Sie sich für eines der folgenden drei Tool-Trainings:

Geogebra

Mit Geogebra lassen sich dynamische Arbeitsbl?tter erstellen, geometrische Konstruktionen visualisieren und vielf?ltige kompexe Sachverhalten anschaulich darstellen. Lernen Sie in unserem Workshop, wie Sie abwechslungsreiche, interaktive digitale Lerneinheiten gestalten und anschlie?end in Moodle einbinden k?nnen.  

Markdown

Markdown ist eine vereinfachte Auszeichnungssprache, bei der eine leicht lesbare Ausgangsform in einen Foliensatz konvertiert wird. In diesem Workshop lernen sie die wichtigsten Grundlagen zur Verwendung des Markdown Editors kennen und wie sie fertige Dateien in Moodle einbinden k?nnen.

h5p

In diesem interaktiven H5P-Workshop erkunden Sie mit uns die vielf?ltigen M?glichkeiten von H5P zum Erstellen interaktiver Inhalte. Gerne gehen wir hierbei auf Ihre Anforderungen ein.

Referenten: Mitarbeiter des Didaktik-Clusters von THISuccessAI

Ort: G105, G108

15:00 - 16:30 Workshop THISuccessAI ganz pers?nlich – KI-Empfehlungen in Moodle

Digitale Bildung befindet sich in einem spannenden und dynamischen Transformationsprozess. In unserem Forschungsprojekt THISuccessAI ist das KI-gestützte Empfehlungssystem eine Kernkomponente, um Lernprozesse noch zielgenauer auf die individuellen Bedürfnisse von Studierenden abzustimmen.

Nach einer kurzen Vorstellung des Projekts laden wir Sie im Workshopteil ein, die Perspektiven von Lernenden und Dozierenden einzunehmen und sich selbst aktiv mit dem Empfehlungssystem auseinander zu setzen. Im letzten Teil der Veranstaltung gehen wir darauf ein, wie die Empfehlungen generiert werden und welche Daten dafür verwendet werden. Natürlich ist dabei auch Raum für Ihre Fragen and Anmerkungen.

Referenten: Mitarbeiter des Technik-Clusters von THISuccessAI

Ort: G105

Anmeldung

Wenn Sie an der Veranstaltung teilnehmen m?chten, melden Sie sich bitte bis Dienstag, 04.Juni 2024 unter folgendem Button an:

Kontakt

Bei Fragen zur Veranstaltung schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an tagderdigitalenlehre@thi.de