Zielgruppe

F?rderung der Studierendenmobilit?t (Theoriesemester und Praktikum), sowie des Personal- und Dozentenaustausches

 

Zielland

Partnerhochschule der Heimatuniverstit?t bzw. Gastunternehmen befindet sich in einem EU-Mitgliedstaat bzw. in Island, Liechtenstein, Norwegen, Mazedonien sowie in der Türkei.

 

F?rderraten für Langzeitmobilit?ten

Der/die Teilnehmende erh?lt maximal 120 Tage lang finanzielle Unterstützung aus Erasmus+ Mitteln der EU.

L?ndergruppe I (F?rderung: ab WS 24/25 600,-/Monat)
Belgien, D?nemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Irland, Island, Italien, Liechtenstein, Luxemburg, Niederlande, Norwegen, ?sterreich, Schweden
Partnerl?nder aus den Regionen 13 (Andorra, Monaco, San Marino, Vatikan Staat) und 14 (F?r?er-Inseln, Schweiz, Gro?britannien)

L?ndergruppe II (F?rderung: ab WS 24/25 540,-/Monat)
Estland, Griechenland, Lettland, Malta, Portugal, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien, Zypern

L?ndergruppe III (F?rderung: ab WS 24/25 540,-/Monat)
Bulgarien, Kroatien, Litauen, Nordmazedonien, Polen, Rum?nien, Serbien, Türkei, Ungarn

L?ndergruppe IV Erasmus international (F?rderung: ab WS 24/25 700,-/Monat)

  • Ab WS 2024/25: 
    • Auslandssemester: Marokko und Perú
    • Auslandspraktikum: Gro?britannien

 

F?rderraten Kurzzeitmobilit?ten (Blended Short Term Mobilities)

  • Aufenthalte (Studium oder Praktikum) von 5 bis zu 30 Tagen
    F?rderung Tag 1 - 14: 70,-
    F?rderung Tag 15 - 30: 50,-

 

Sonderzahlungen

Top-Up für Praktika

Praktikanten erhalten ein Traineeship Top-Up in H?he von 150 pro Monat.

Social Top-Up

Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit geringeren Chancen erhalten zus?tzlich 250 pro Monat.

Auf diese Zusatzf?rderung haben Anspruch:

  • Erstakademiker, 
  • berufst?tige Studierende, 
  • Studierende mit Behinderung, 
  • Studierende mit chronischer Erkrankung und 
  • Studierende mit Kind. 

Um das Social Top-Up zu benatragen ist zwingend eine ehrenw?rtliche Erkl?rung im Original zusammen mit dem Grant Agreement einzureichen. 

Weitere Informationen zu F?rderbestimmungen finden Sie unter dem Reiter Inklusion und Chancengleichheit.

 

Reisekosten

Welche Personengruppen erhalten eine Fahrkostenpauschale?

Erasmus (KA131 inkl. KA131 International)

  • alle ST-Mobilit?ten, 
  • Studierende, die an einer Kurzzeitmobilit?t teilnehmen
  • Erasmus International (Partnerl?nder): alle SM- und ST-Mobilit?ten

Studierende, die an einer innereurop?ischen Langzeitmobilit?t teilnehmen erhalten KEINE Fahrtkostenpauschale. Dies liegt daran, dass sich die NA DAAD im Aufruf 2024 für einen ‘Opt Out’ in Bezug auf die F?rderung von Reisekosten für Langzeitmobilit?ten entschieden hat. Weitere Infos zu dieser Entscheidung finden Sie hier.

 

Reisekostenpauschale

ReisedistanzStandardreiseGreen Travel
10 und 99 KM28 EUR56 EUR
100 und 499 KM211 EUR285 EUR
500 und 1999 KM309 EUR417 EUR
2000 und 2999 KM395 EUR535 EUR
3000 und 3999 KM580 EUR785 EUR
4000 und 7999 KM1.188 EUR1.188 EUR
8000 KM oder mehr1.735 EUR1.735 EUR
Reisetage

Im Aufruf 2024 k?nnen zus?tzliche Reisetage für umweltfreundliches und nicht-umweltfreundliches Reisen beantragt werden.

Anspruchsberechtigt sind alle Teilnehmenden  (Langzeit- und Kurzzeitmobilit?t in Erasmus+ und Erasmus+ International) unabh?ngig von der Dauer der Mobilit?t oder der Einstufung als Teilnehmende/Teilnehmender mit geringeren Chancen. Gef?rdert werden bis zu zwei Tage bei nicht-umweltfreundlichem reisen und bis zu sechs Tage bei umweltfreundlichen Reisen gem?? den Richtlinien der individuellen Unterstützung.*

Beantragung von Reisetagen
Die finanzierten Reisetage werden obligatorisch finanziert, wenn Teilnehmende in der ehrenw?rtlichen Erkl?rung nachweisen, dass ein tats?chlicher Bedarf an der Finanzierung dieser Reisetage besteht, es sei denn, es gibt einen genauen Grund, dies nicht zu tun.
Die Entscheidung über die Gew?hrung von zus?tzlichen Reisetagen erfolgt individuell auf Grundlage des Bedarfes der Teilnehmenden. Der Bedarf ergibt sich aus der individuellen Darstellung in der ehrenw?rtlichen Erkl?rung der Teilnehmenden.
 

*Die Mindestaufenthaltsdauer von 120 Tagen wird gef?rdert. Alle Tage darüber hinaus werden als Zero Grant Tage angerechnet. 

 

Realkostenantrag

Teilnehmende haben bei Vorliegen der nachstehenden Voraussetzungen die M?glichkeit, über eine separate Antragstellung (?Realkostenantrag“) die Bezuschussung zus?tzlich entstehender Kosten w?hrend der Auslandsmobilit?t von in der Regel bis zu 15.000 EUR pro Semester /30.000 EUR pro Studienjahr zu beantragen:

  • Teilnehmende mit einem GdB von 20 oder mehr
  • oder einer nachgewiesenen Behinderung, aufgrund welcher ein finanzieller Mehrbedarf besteht
  • oder einer chronischen Erkrankung (k?rperlich oder psychisch).

Sowie

  • Teilnehmende, die ihr/e Kind/er w?hrend des gesamten Auslandsaufenthaltes mitnehmen